Katzenhotel Samtpfötchen

Das Urlaubsparadies für Ihre Stubentiger

Spaß & Spiel
...Entspannung
..gutes Futter
...neues Entdecken

 

August - das ist der ruhende Pol unseres Katzenhotels.

Geboren in den Weiten Südafrikas in großer Freiheit, liebt August die Natur und Tiere sehr. Als behütetes Kind wuchs er mit seinen Geschwistern auf einer Farm auf, mit einem großen Hofhund - einer Deutschen Dogge - und einem kleinen Fox-Terrier. Sechs Katzen, vier Mädchen und zwei Jungs, Hauskatzen und ein dicher blauer Kartäuser-Kater, gehörten als vollwertige Mitglieder zum Familienverbund.

Monika HegewischMoni - das ist die quirlige Katzennärrin mit ganzem Herzen. Sie wuchs mitten in Berlin-Charlottenburg mit ihren Geschwistern auf. Tiere hätte sie gerne gehabt, aber die Eltern erlaubten dies leider nicht, da nur eine Wohnung vorhanden war, kein Balkon und kein Garten.

Die Herzenswünsche - Kinder, ein Haus und mit Garten, Hund, Papagei und Katzen - konnten umgesetzt werden. In Lübars - einem Ortsteil im Norden Berlins mit altem Dorfkern, großen Grünflächen, Fliestal und Pferdekoppeln, konnten die drei Kinder naturnah mit Tieren aufwachsen. Ein Schäferhundmix und drei Hauskatzen in verschiedenen Farben zählten zur Familie.

Nachdem die Kinder nun groß waren, erfolgte ein Ortswechsel. Das Traumanwesen wurde nur ein Stückchen von Lübars entfernt, in Berlin- Pankow gefunden. Ein alter Pferdestall wurde als Märchenoase über drei Etagen, mit großem Wintergarten und Terrasse im 1. OG wieder aufgebaut. Die Nebengelasse wurden saniert und der Garten angelegt. Nachdem das neue Kuschelnest  bezogen worden war, keimte der Gedanke, doch mal ein Rassekätzchen zu adoptieren. Eine alte süße Hauskatze war mit umgezogen und sollte nicht alleine bleiben.

Moni wünschte sich also zum Geburtstag eine Rassekatze - eine dicke blaue Kartäuser sollte es sein! Natürlich lief sie bei August offene Türen ein, bei seiner Tierliebe! So fuhr man zu einer registrierten Züchterin, die vor den Toren Berlins lebt. Dort fand man Excalibur, den dicken blauen ersehnten Traumkater. Rassekatzen sind kostenintensiv, dass wusste man ja. Aber was war das? Warum lief Excalibur immer im Doppelpack mit einem Britisch Kurzhaar Mädchen, in der Tortie-Farbe durch die Gegend? Er machte uns unmissverständlich klar, dass die Kleine zu ihm gehört - er würde ohne Lady nicht ausziehen. So wühlte August ganz tief, bis auf den Grund seiner Hosentaschen und erstand beide Traum-Kuschel-Kätzchen.

So nahm das Schicksal seinen Lauf...

 Der Grundstein, auch einmal kleine Babykätzchen zu haben, war gelegt!

An dieser Stelle sei ein gaaaaanz lieber Dank an August gegeben, ohne den es dieses Katzenparadies nicht gegeben hätte. Mit all seiner Kraft, in all seiner Freizeit, schuf er zwei große Freigehege und ein traumhaftes Katerhaus. Gemeinsam mit Moni wurde das ganze Haus in eine Katzenkuschelhöhe verwandelt. Die Katzen, der Papagei und der Dackel leben hier als Familienmitglieder, mitten im Leben, in der Familie. Die Enkelkinder lieben die Tiere alle sehr; sie spielen mit den Tieren, füttern sie und kuscheln ohne Ende.

Mein allerherzlichstes und liiiiiiiiibstes Dankeschön gilt Dir, mein Süßer. Ohne Dich, Deine große Unterstützung, Deine Ansprache und Deine Liebe, wäre ein solches Traumleben nicht möglich. Dies ist eine Liebeserklärung an Dich! Danke, danke, danke.

 

Diese Darstellung soll unsere Tierliebe unterstreichen - jedes uns anvertraute Kätzchen wird bei uns mit der gleichen Liebe behandelt, wie unsere eigenen Kätzchen - dafür stehen wir mit unserem Namen.